Joghurt selber machen mit Maschine – Anleitung für Beginner

Joghurt selber machen mit Maschine

Einen Joghurt selber machen mit Maschine ist spielend einfach. Mit einem passenden Joghurtbereiter fällt nämlich so gut wie kein Aufwand an. Das größte was Ihnen in diesem Prozess abverlangt wird, ist Geduld. Denn die Joghurtmaschine nimmt Ihnen die meiste Arbeit ab. Sind sie Joghurt Maker Neuling, haben wir für Sie eine kleine Anleitung mit den wichtigsten Schritten parat.

Joghurt selber machen mit maschine

Joghurt entsteht durch den Fermentierungsprozess der Milch und ist wahnsinnig gesund für unsere Darmflora. Selbstgemacht enthält er wesentlich mehr lebende Mikroorganismen, als die Variante aus dem Supermarkt. Warum? - Nun, die Mikroorganismen im Joghurt produzieren Gase. Und die würden jeden Supermarktbecher zum Platzen bringen. Deshalb wird die Zahl der lebenden Kulturen fabrikseitig von vornherein gedrosselt.

Für die Heimproduktion ist ein konstanter Temperaturbereich zwischen 40 und 45 Grad nötig. Wird diese Temperatur überschritten, sterben die Bakterien ab, ist die Mich zu kalt, können sie sich nicht richtig entwickeln. Folgende Fermentierungsstoffe eignen sich zur Joghurtzubereitung:

  • Ein Joghurt aus vorherigen Zubereitungen
  • Gefriergetrocknete Joghurtkulturen
  • Handelüblicher Naturjoghurt

Was die richtige Milch angeht, brauchen Sie sich nicht allzu viele Gedanken zu machen. Es klappt mit jeder Milchsorte und Fettstufe. Achten Sie aber darauf, dass Milch und Joghurt die gleiche Fettstufe haben. So entsteht weniger Molke und der Joghurt wird fester/cremiger. Grundsätzlich ist die Zubereitung spielend einfach.

Beachten Sie nur, dass der Joghurt sauerer wird, je länger er in der Maschine reift. Wie mild oder sauer das Ergebnis wird, hängt von vielen Faktoren. Die Leistungsfähigkeit der Maschine spielt dabei genauso eine Rolle, wie die Start-Temperatur der Milch. Doch folgende Staffelung kann als Maßstab genommen werden:

  • 8 - 10 Stunden - Mild
  • 10 - 12 Stunden - Etwas säuerlich
  • 12 - 14 Stunden - Säuerlich

Oft wird empfohlen, dass die Milch vorher einmal stark erhitzt und wieder abgekühlt wird. Das wird gemacht um die Denaturierung der Eiweißbausteine zu provozieren. Das soll sich positiv auf die Festigkeit des fertigen Joghurts auswirken. Diesen Schritt können auslassen. Der Joghurt gelingt auf jeden Fall trotzdem und wird wunderbar cremig. Nur bei Rohmilch ist dieser Schritt unerlässlich.

Was wir jedoch dringend empfehlen, ist, dass Milch und Joghurt die selbe Temperatur haben (Zimmertemperatur). Die Joghurtkulturen verrichten ihre Arbeit bei niedrigen Temperaturen nämlich nicht. Durch die fingerwarme Temperatur wird auch die letztendliche Zeit im Joghurtbereiter verkürzt und das Ergebnis besser. 

Zum perfekten Joghurt – Einfach, unkompliziert und zuverlässig in nur 3 Schritten

Das brauchen Sie:

1

Gläser heiß auswaschen um vorzeitiges Schimmeln zu verhindern. 2 - 3 TL Joghurt bzw. Ferment in ein Portionsglas füllen. Mit Milch auffüllen und sehr gründlich durchrühren (Ansonsten drohen Klumpen).  Gläser dabei nicht überfüllen. Alternativ bereits im Vorfeld 1 Liter Milch mit 150 g Joghurt bzw. Ferment (nach Packungsempfehlung) mischen und dann in die Portionsgläser gießen. 

2

Gläser rasch verschließen und in die Joghurtmaschine stellen. Nun braucht es 8 - 10 Std bis der Joghurt fertig ist. Das kann aber je nach Gerät variieren. Einfach vorher einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen. Während dessen die Maschine NICHT bewegen. Das stört den Reifeprozess.

3

Sofort im Kühlschrank auskühlen lassen. Ansonsten wird der Joghurt eventuell etwas zu sauer, da er bei Zimmertemperatur noch nachreift.

Joghurt selber machen mit Maschine – …und ohne Maschine

Wie sie sehen ist das Joghurt Machen mit Maschine alles andere als ein Hexenwerk. Die Herstellung nach dieser Anleitung funktioniert mit strombetriebenen Modellen aber auch bei Joghurtboxen. Für das bestmögliche Resultat empfehlen wir jedoch ein potentes Gerät aus unserer TOP 5. Perfekt mit automatischer Temperaturregulation und Abschaltfunktion. Es gilt also: Frischen Joghurt machen mit Maschine - kein Problem. Viel Spaß und Guten Hunger!

Der beste Joghurtbereiter aus unserer Top 5:

​​Rommelsbacher JG 40

joghurtbereiter test

Die Firma Rommelsbacher ist in der Regel bekannt für hochwertig verarbeite Geräte. Im Joghurtbereiter Test nimmt der Ruf auch bei diesem Modell keinen Schaden. Der Jogurtbereiter ist nämlich hervorragend verarbeitet.

Sein Gehäuse aus schönem Edelstahl verleiht eine robuste und edle Optik. Die mitgelieferten Glasbehälter sind hier des weiterenauch auch aus Glas. In vielen Fällen verbergen sich nämlich hinter den Glasbehältnissen Kunststoffbecher. Hinter dem schicken Äußeren versteckt sich auch eine gleichermaßen hervorragend funktionierende Joghurtmaschine.

Die Bedienung ist einfach und die Programmierung geht fix. Genauso schnell wie der Timer eingestellt ist, fährt sich die Maschine auf Joghurt-optimale 40 Grad hoch und verweilt dort dank elektronischer Regelung dauerhaft. 

Für eine Abschaltfunktion wurde ebenso gesorgt, wie für eine Zeitanzeige. Letzteres zeigt die letzte Stunde sogar in verbleibenden Minuten an. Die abschließende Reinigung sollte kein Problem sein, denn sämtliche Teile sind leicht zu säubern und spülmaschinenfest.


Details

  • 230 V ~ 40 W
  • Schwarz/Edelstahl
  • Für bis zu 1200 g Naturjoghurt in 8 Portionen
  • Zeitschaltuhr für bis zu 18 Stunden Zubereitungszeit
  • LCD-Display zur Anzeige der Zubereitungsdauer
  • Automatische Abschaltfunktion mit Signalton
  • Separater Ein/Ausschalter
  • Überhitzungsschutz
  • Elektronisch gesteuerte Temperaturregelung
  • Abnehmbare, transparente Abdeckhaube
  • 8 Gläser (à 150 ml) mit luftdichten Schraubdeckeln

Fazit

Im Joghurtbereiter Test zeigt das Modell von Rommelsbacher keinerlei Schwäche. Die hochwertige Verarbeitung verspricht eine gewissen Langlebigkeit, die heute alles andere als selbstverständlich ist. Das Gerät wirkt dank des schön aussehenden Edelstahls sehr robust. 

Im Betrieb gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Alles wirkt wohl überlegt und platziert. Mit eingebautem Timer und Abschaltfunktion kann absolut nichts schief gehen. Selbst dem unsichersten und ungeschicktesten Anfänger gelingt mit diesem Gerät ein traumhafter Joghurt.

Wer ein souveränes Gerät von höchster Qualität mit präzise abgestimmten Funktionen möchte, der ist hier an der absolut richtigen Stelle. An diesem Joghurtbereiter hat man lange Spaß. Absolute Kaufempfehlung und zurecht topplatziert.

Preis: ca. 50 €